Der Wartebereich



 
Hier klicken für weitere Informationen
einheitliches Praxiskonzept
  Hier klicken für weitere Informationen
Aufmerksamkeit schenken
  Hier klicken für weitere Informationen
Ablenkung, Unterhaltung und Beruhigung
  Hier klicken für weitere Informationen
die Patientengarderobe
  Hier klicken für weitere Informationen
die Bestuhlung
     
     
     
     
     
     
   
Möchten Sie die Bilder im Großformat betrachten,
klicken Sie bitte auf das jeweilige Foto.
(Java-Aktivierung im Browser erforderlich!)
     
   

oder

     


Notausgang     Impressum     Kontakt                     TOP


Einheitliches Praxiskonzept
  • Stil, Qualität, Farben ...
    Vor allem die Einrichtung im Wartebereich sollte mit dem Gesamtkonzept der Praxis stimmig sein
TOP
Aufmerksamkeit schenken
  • Eine angenehme und harmonische Umgebung im Wartebereich schenkt dem Patienten, auch bei längerer Wartezeit, Aufmerksamkeit. Wer wartet, schaut sich um.
TOP
Ablenkung, Unterhaltung und Beruhigung
  • sind vor allem der Zweck einer Wartezimmereinrichtung. Hier muss etwas geboten werden. Bilder und Fotos können dies positiv unterstützen.
    Galerieschienen ermöglichen auf Dauer eine abwechslungsreiche und individuelle Wandgestaltung.
TOP
Die Patientengarderobe
  • muss sich nicht unbedingt im Wartezimmer befinden. Sie ist besser außerhalb, aber in Sichtweite der Anmeldung untergebracht. Unnötige Unruhe im Wartebereich wird somit vermieden.
TOP
Die Bestuhlung
  • Traversenbänke sind bestens für Warte- und Besucherbereiche geeignet. Die Grundvarianten 2-, 3- und 4-Sitzer sind herkömmlichen Lösungen überlegen. Durch individuelles Zusammenstellen von verschiedenen Sitz- und Ablageelementen ergeben sich zahlreiche Varianten.
    Verstellen und Verschieben einzelner Sitze ist nicht möglich. Dies schont die Wände, sorgt nachhaltig für Ordnung und sichert komfortable Mindestabstände.
    Die Raumreinigung wird durch die geringe Anzahl von Füßen erleichtert.
TOP


Rundgang fortsetzen